3 responses to “Der Turbo-Keyboarder aus Kairo”

  1. […] Website Label | Zum Programmhefttext […]

  2. […] Website Label | Zum Programmhefttext […]

  3. […] Islam Chipsy aus Kairo wiederum spielt auf dem massenhaft produzierten Yamaha Keyboard eine schräge, schrille und virtuose arabische Musik. Er sucht nach einem neuen Sound, abseits der geschliffenen Weltmusik für Europa, dem pan-arabischem Kommerzpop, und der vermeintlich klassischen arabischen Musik fürs Kairoer Opernhaus. Wenn Norient solchen aktuellen Phänomenen nachspürt, stehen Europa und die USA nicht im Abseits, denn die Welt lässt sich nicht in Nord und Süd und West und Ost aufteilen. Und so zoomt Europe in 8-bits in eine gut vernetzte europäische Nische hinein: Chipmusiker_innen zaubern aus alten Computern und Game-Konsolen faszinierende Klänge. Es sind die Sounds vom Schrottpatz der Welt. Die Sounds der Wegwerfgesellschaft. […]