Tags: / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /
 
Author:

Theresa Beyer gehört seit 2011 als Editorin, Kuratorin und Mitherausgeberin des Buches «Seismographic Sounds – Visions of a New World» zum Kernteam von Norient und beschäftigt sich mit Themen wie Queeren Musikkulturen, experimenteller Musik in Städten wie Belgrad oder Neu Delhi, und reflektiert in Vorträgen über die Chancen des multilokalen Kuratierens. Neben ihrer Norient-Identität ist sie Musikredaktorin bei Radio SRF 2 Kultur (→ Kurzvita).

Print This Article                   

6 responses to “Queer Hip Hop Clips From 8 Countries”

  1. […] Norient.com könnt ihr euch Videos queerer Hip Hop Künstler_innen […]

  2. […] der homosexuelle Rapper Man Parish den Genre-Klassiker «Hip Hop Be Bop (Don’t Stop)» (Lies hier, wo Norient die Geschichtsschreibung des schwulen Hip Hops beginnt). Auch wenn ihm der Erfolg im […]

  3. […] Bootydance mit der Königin – Wayne Marshall: Spectacular Copulative Dance Today – Theresa Beyer: Queer Hip Hop Clips from 8 Countries […]

  4. […] molto diverso e alcune storie legate alle singole tracce. Lo stesso blog di Norient ha pubblicato un articolo sull’hip hop queer da 8 paesi diversi, da cui provengono le tracce hip-hop citate […]

  5. […] B Camminga: «Of Rainbows and Monsters» > Theresa Beyer: «Queer Hip Hop Clips From 8 Countries» > Umlilo: «Do or Die – Survival Strategies in South Africans Queer […]